Curriculum Vitae

seit 01.01.2012
Leiter des Arbeitsbereichs "Historische Geographie und Demographie" und Geschäftsführer des Zentrums für Multimedia und Datentechnik sowie Stellvertreter der Institutsdirektorin im Institut für Medienforschung an der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock

seit 2009
Wissenschaftlicher Fachgutachter für Riksbankens Jubileumsfond (Stockholm) und Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank (Wien)

Oktober 2009
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock

2006
Verleihung des Werner-Hahlweg-Preises für Militärgeschichte 2006 (2. Preis) für die Habilitationsschrift

Somersemester 2006 und Wintersemester 2006/07
Vertretung der Professur für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität Rostock

1.10.2004 bis 31.12.2011
Leiter des „Arbeitsbereichs Multimedia und Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften“ an der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock

2004
Habilitation an der Universität Rostock mit einer Arbeit über "Kursächsische Soldaten im 18. Jahrhundert zwischen Friedensalltag und Kriegserfahrung. Lebenswelt und Kultur von Unteroffizieren und 'Gemeinen' 1728 bis 1796" (und Erteilung der Lehrbefugnis für Neuere Geschichte); Privatdozent am Historischen Institut der Universität Rostock

1.7.2002-30.9.2004
wissenschaftlicher Mitarbeiter (Projektkoordination) im Forschungsverbund „Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Neuzeit. Historisches Informationssystem und Analyse von Demografie, Wirtschaft und Baukultur“ an der Universität Greifswald und Lehrbeauftragter am Historischen Institut der Universität Rostock

1995-2001
Wissenschaftlicher Assistent am Historischen Institut der Universität Rostock (Geschichte der Neuzeit); anschließend Forschungsstipendiat der DFG

1995
Promotion an der Universität Hamburg mit einer Arbeit über „Die Sozialstruktur der Städte Stade und Stralsund in der Endphase der schwedischen Großmachtzeit (1700-1715)“ - gefördert mit einem Stipendium der Gerda Henkel Stiftung

1986-1992
Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und des Öffentlichen Rechts an der Universität Hamburg, Abschluss als Magister Artium
 
 

Ämter und Mitgliedschaften

  • Mitglied im Konzil der Universität Rostock (seit 2016)
  • Mitglied im Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät (seit 2014)
  • Mitglied im Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät (2012-2018)
  • Forschungsleiter am Rostocker Zentrum zur Erforschung des demographischen Wandels (seit 2011)
  • Mitglied der Historischen Kommission für Pommern (seit 2011)
  • Mitglied im Beirat der Oestreich-Stiftung (seit 2005, seit 2008 deren Sprecher)
  • Mitglied  im IuK-Wissenschaftsverbund der Universität Rostock (seit 2004, im Vorstand 2005-2007)
  • Mitglied im Beirat Information, Kommunikation und Medien (IKM) an der Universität Rostock (seit 2004)
  • Mitglied des Arbeitskreises Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e. V. (AMG)
  • Mitglied des Kuratoriums für vergleichende Städtegeschichte e. V., Münster (seit 2009)
  • Mitglied im NABU Deutschland, ehrenamtlicher Weißstorchbetreuer Altkreis Bad Doberan (seit 2007)
  • Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Weißstorchschutz Mecklenburg-Vorpommern im NABU (seit 2019)

Prof. Dr. Stefan Kroll

stellvertr. Direktor des Instituts für Medienforschung
Leiter des Arbeitsbereichs Historische Geographie und Demographie
Geschäftsführer des Zentrums für Multimedia und Datentechnik

Außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte

August-Bebel-Str. 28
D-18055 Rostock
Raum 10013 (10. Etage)

Tel.: 0381-4982709
Fax: 0381-4982720
E-Mail: stefan.krolluni-rostockde     

Sprechstunde (Vorlesungszeit):

Do., 9:00 bis 11:00 Uhr

Präsenz- (nur für Geimpfte/Genesene), Telefon- oder Online-Sprechstunde via BigBlueButton GL - jeweils nach Voranmeldung.
Ihren Termin buchen Sie bitte über meine persönliche Seite bei Stud.IP -> Profil -> Sprechstunden