Dr. Andy Räder

Curriculum Vitae

2017
Promotion an der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ zum Thema: „Poesie des Alltäglichen. Ulrich Theins Regiearbeiten für das Fernsehen der DDR (1963-1976)" gefördert von der DEFA-Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Max Kade Foundation, New York (USA)

2014/15
Visiting Research Scholar an der DEFA Film Library, der University of Massachusetts, Amherst (USA) sowie am Smith College, Northampton (USA)

seit 2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung, der Universität Rostock

2011
Kurator für die Ständige Ausstellung „Traumfabrik – 100 Jahre Film in Babelsberg“ im Filmmuseum Potsdam (eröffnet im Nov. 2011)

2010-2011
Mitarbeit am 3D-Projekt "PRIME -PRoduktions- und Projektionstechniken für Immersive MEdien (PRIME)" an der HFF „Konrad Wolf“ Potsdam

2009-2010
Mitarbeit im Drittmittelprojekt „Potsdam 2011 – Stadt des Films“

2007-2010
Postgraduales Studium der Medienwissenschaft an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg

2005-2009
Mitarbeit in der Stabsstelle für Studierendenmarketing und Alumni und im Referat für Presse-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit der Universität Potsdam

1999-2007
Studium der Geschichte, Anglistik/Amerikanistik und Medienwissenschaft an der Universität Potsdam

freiberufliche Tätigkeiten
div. freiberufliche Tätigkeiten u.a. für: UFA Film & TV Produktion GmbH, Internationale Filmfestspiele Berlin, DOKfilm Fernsehproduktion GmbH, Landeshauptstadt Potsdam, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Brandenburg, Filmmuseum Potsdam
 
 

Derzeitige Forschungsprojekte

  • Die Herausbildung des Filmkanons
  • Werkgeschichte des DEFA-Regisseurs Heiner Carow
  • Historische Rezeptions- und Wirkungsforschung: Das Filmerlebnis Berliner Kinder und Jugendlicher (1961-1965)
  • Sorbische Filmlandschaften: Die Filme der Produktionsgruppe „Sorbischer Film“ in der DDR (1980-1989/90)

Kuratorische Tätigkeiten

  • Filmreihe "Die verlorenen Filme der DDR (1989-92)" im Lichtspieltheater Wundervoll, Rostock vom 2. April bis 14. Mai 2019.
  • Filmreihe "Das Jahr 1968 in Ost und West" im Lichtspieltheater Wundervoll, Rostock vom 10. April bis 15. Mai 2018.
  • Filmreihe "Die DEFA-Filme von Heiner Carow" im Lichtspieltheater Wundervoll, Rostock vom 4. April bis 9. Mai 2017.
  • Filmreihe "DEFA-Verbotsfilme von 1965/1966" im Lichtspieltheater Wundervoll, Rostock vom 5. April bis 3. Mai 2016.
  • Filmreihe "Alfred-Hitchcock – Regisseur der Angst" im Lichtspieltheater Wundervoll, Rostock vom 15. Oktober bis 10. Dezember 2013.
  • Dauerausstellung Traumfabrik – 100 Jahre Film in Babelsberg. Co-Kurator der Dauerausstellung im Filmmuseum Potsdam, 2011.

Filmpublizistische Tätigkeit

  • Autor für den Bereich Filmrezensionen auf www.kinderfilmwelt.de des Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF), Remscheid

Mitgliedschaften

  • Society For Cinema and Media Studies (SCMS)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V. (DGPuK)
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft e.V. (GfM)
  • German Studies Association (GSA)
  • European Network for Cinema and Media Studies (NECS)
  • Studienkreis Rundfunk und Geschichte

Publikationen

Monographie

Monographie

  • Räder, Andy (2019): Poesie des Alltäglichen. Ulrich Theins Regiearbeiten für das Fernsehen der DDR (1963-1976). Wiesbaden: Springer VS.
(Mit)Herausgeberschaften

(Mit)Herausgeberschaften

  • Byg, Barton/ Wedel, Michael/ Arndt-Briggs, Skyler/ Torner, Evan/ Räder, Andy (Hrsg.) (2019): Travels and Travails – East German Cinema in the International Arena. Oxford, New York: Berghahn Press (In Bearbeitung).
  • Wedel, Michael / Byg, Barton / Räder, Andy / Arndt-Briggs, Skyler / Torner, Evan /  (Hrsg.) (2013): DEFA international: Grenzüberschreitende Filmbeziehungen vor und nach dem Mauerbau. Wiesbaden: Vs Verlag.
Wissenschaftliche Aufsätze

Wissenschaftliche Aufsätze

  • Räder, Andy (2019): Media use on GDR seagoing vessels from 1949 to 1990. In: Skyler Arndt-Briggs/ Victoria Rizo Lenshyn (Hrsg.): GDR Film and the Global Cold War. Oxford, New York: Berghahn Press (In Bearbeitung).
  • Räder, Andy (2019): Möglichkeiten und Grenzen der DDR-Medienwirkungsforschung am Beispiel der Kinderbuchverfilmung von Die Reise nach Sundevit (1966). In: Patrick Merziger/ Christian Schwarzenegger/ Thomas Birkner (2018): Medieneffekte, Rezeptionen, Anschlusskommunikationen. Konzepte, Methoden und Quellen einer historischen Medienwirkungsforschung. Köln: Herbert von Halem Verlag (In Druck).
  • Räder, Andy (2018): Individuum vs. Kollektiv. Sozialistische Produktionsgemeinschaften im DDR-Staatsfernsehen als Untersuchungsgegenstand einer historischen Produktionskulturforschung. In: Navigationen – Zeitschrift für Medien und Kulturwissenschaften, Jg. 18 (2018). Siegen: universi - Universitätsverlag Siegen, S. 107-122.
  • Räder, Andy (2018): Von Spionen und Kundschaftern: Die Major-Sander-Fernsehreihe (1967-69) und das Ministerium für Staatssicherheit. In: Andreas Kötzing (Hrsg.): Bilder der Allmacht. Die mediale Inszenierung der Staatssicherheit in Film und Fernsehen. Göttingen: Wallstein-Verlag, S. 114-131.
  • Prommer, Elizabeth / Räder, Andy (2018): Cinema audiences crossing borders in divided Germany (1949-1961). Film preferences, use, and motives of cinema attendance. In: Byg, Barton/ Wedel, Michael/ Arndt-Briggs, Skyler/ Torner, Evan/Räder, Andy (Hrsg.): Travels and Travails – East German Cinema in the International Arena. Oxford, New York: Berghahn Press (In Bearbeitung).
  • Räder, Andy (2018): Media use on GDR seagoing vessels from 1949 to 1990. In: Skyler Arndt-Briggs/ Victoria Rizo Lenshyn (Hrsg.): GDR Film and the Global Cold War. Oxford, New York: Berghahn Press (In Bearbeitung).
  • Räder, Andy (2017): Jack of all trades: Alfred Hitchcock’s apprenticeship in Neubabelsberg 1924/25. In: Wieland Schwanebeck (Hrsg.): The Hitchcock Touch: Industry, Collaboration, and Filmmaking. Palgrave Macmillan: S. 185-198.
  • Prommer, Elizabeth/ Görland, Stephan/ Räder, Andy (2014): Kinobesuch, Jugend und Streaming. Substitution oder More and More? In: Jens Brachmann/ Claudia Lübcke/ Anja Schwertfeger (Hrsg.): Jugend – Perspektiven eines sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldes. Rostock: Verlag Julius Klinkhardt KG, S. 195-208.
  • Prommer, Elizabeth / Räder, Andy (2013): Kinogrenzgänger im geteilten Deutschland (1949-1961). Filmgeschmack, Nutzung und Motive des Kinobesuchs. In: Wedel, Michael / Byg, Barton / Räder, Andy / Arndt-Briggs, Skyler / Torner, Evan /  (Hrsg.) (2013): DEFA international: Grenzüberschreitende Filmbeziehungen vor und nach dem Mauerbau. Wiesbaden: Vs Verlag, S. 131-147.
  • Räder, Andy (2011): Aufführung einer gewöhnlichen Geschichte: Zum Performativen in Andreas Dresens HALBE TREPPE. In: Ebbrecht, Tobias / Schick, Thomas (Hrsg.): Kino in Bewegung: Perspektiven des deutschen Gegenwartsfilms, Wiesbaden: Vs Verlag, S. 225-240. 
  • Räder, Andy (2009): Der Kinderfilm in der Weimarer Republik. In: Schäfer, Horst / Wegener, Claudia (Hrsg.): Kindheit und Film. Geschichte, Gegenwart und Perspektiven des Kinderfilms in Deutschland. Konstanz: UVK-Verlagsgesellschaft, S. 21-38.
Rezensionen & Tagungsberichte

Rezensionen & Tagungsberichte

  • Rezension: "Ralph Hammerthaler: Der Bolschewist: Michael Tschesno-Hell und seine DEFA-Filme". In: In: MEDIENwissenschaft: Rezensionen, Reviews, 2/2017, S. 254-255.
  • Rezension: "Gundolf S. Freyermuth, Lisa Gotto (Hrsg.): Der Televisionär. Wolfgang Menges transmediales Werk. Kritische und dokumentarische Perspektiven“. In: tv diskurs: 2/2017, S. 80.
  • Rezension: „Dietrich, Johanna: „Frontstadt“ im Kalten Krieg oder Kulturmetropole an der Spree? Das geteilte Berlin im Dokumentarfilm der Bundesrepublik und der DDR (1948-1973)". In: H-Soz-Kult, 15.12.2016, <www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-24863>.
  • Bereichsrezension im erweiterten Forschungskontext: „DEFA gestern und heute: DEFA-Stiftung (Hrsg.): Bilder des Jahrhunderts: Staatliches Filmarchiv der DDR 1955-1990. Erinnerungen; Anne Barnert (Hrsg.): Filme für die Zukunft: Die Staatliche Filmdokumentation am Filmarchiv der DDR; Uwe Fleischer/Helge Trimpert: Wie haben sie’s gemacht? Babelsberger Kameramänner öffnen ihre Trickkiste". In: MEDIENwissenschaft: Rezensionen, Reviews, 2/2016, S. 235-239.
  • Rezension: „Christian Hißnauer, Stefan Scherer, Claudia Stockinger (Hrsg.): Zwischen Serie und Werk“. In:  rezensionen:kommunikation:medien, 30. September 2015, http://www.rkm-journal.de/archives/18543.
  • Rezension: „Hauke Haselhorst: Die ewige Nachtfahrt. Mythologische Archetypen und ihre Repräsentationen im Film »Lost Highway« von David Lynch“. In:  MEDIENwissenschaft: Rezensionen, Reviews, 2/3/2014, S. 247-248.
  • Rezension: „Günter Helmes (Hrsg.): ‚Schicht um Schicht behutsam freilegen‘ – Die Regiearbeiten von Rainer Wolffhardt.“ In: rezensionen:kommunikation:medien, 11. März 2014, http://www.rkm-journal.de/archives/16153.
  • Rezension: „Tina Welke: Tatort Deutsche Einheit. Ostdeutsche Identitätsinszenierung im »Tatort« des MDR“. In:  MEDIENwissenschaft: Rezensionen, Reviews, 4/2013, S. 495-496.
  • Rezension: „Zur Geschichte des Hörfunks in der DDR“. In rezensionen:kommunikation:medien, 8. Juni 2013, http://www.rkm-journal.de/archives/13240.
  • Rezension: „Klaus-Dieter Felsmann, Bernd Sahling: Deutsche Kinderfilme aus Babelsberg. Werkstattgespräche - Rezeptionsräume“. In: Filmblatt Nr. 44, Winter 2010/11. 
  • Tagungsbericht: Schlachtfeld, Bildungsstätte, Traumfabrik - Film und Kino in der Weimarer Republik.  05.06.2009-06.06.2009, Berlin, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2678. In: H-Soz-u-Kult 09.07.2009.

Vorträge

Wissenschaftliche Vorträge

Wissenschaftliche Vorträge

  • "Between Folkloristic Exhibition and Indigenous Search for Identity - The Sorbian Documentary Film (1946-1989/90)", GSA - German Studies Association. Forty-Third Annual Conference, Portland, Oregon (USA) (03. bis 06. Oktober 2019).

  • "Sozialistische Konversationsgemeinschaften: Tischgespräche als Ausdruck familiären Lebens im DEFA-Gegenwartsfilm der 1970er Jahre", 24. Internationales Bremer Symposium zum Film an der Universität Bremen (8. bis 11. Mai 2019).

  • "Zwischen Grenzgängern und Vielsehern: Das Filmerlebnis Berliner Kinder und Jugendlicher zwischen 1961 und 1965", Interdisziplinäre DEFA-Kinderfilm-Tagung an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg (6. bis 8. Februar 2019).

  • "Redakteur_innen in der öffentlich-rechtlichen Fernsehindustrie: Produktionskulturen und -praktiken", Panel der AG Medienindustrien & AG Fernsehgeschichte/Television Studies, gemeinsam organisiert und moderiert mit Florian Krauß, Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) 2018, an der Universität Siegen (26. bis 29. September 2018).

  • "Zur Geschichte des DDR-Fernsehfilms", Gastvortrag an der Filmuniversität Babelsberg (28. Juni 2018).

  • „Suspected of Social Criticism? Ulrich Thein's Miniseries Columbus 64 (1966) and East German Television“, Society for Cinema and Media Studies (SCMS), Annual Conference, Toronto, Kanada (14. bis 18. März 2018), (Peer-Review-Verfahren).
  • „Kollektives Arbeiten vs. individuelles künstlerisches Schaffen: Sozialistische Produktionsgemeinschaften im DDR-Staatsfernsehen als Untersuchungsgegenstand einer historischen Produktionskulturforschung“, 2. Workshop der AG Medienindustrien der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) an der Universität Siegen (26. Januar 2018)
  • „Möglichkeiten und Grenzen der DDR-Medienwirkungsforschung am Beispiel der  Kinderbuchverfilmung Die Reise nach Sundevit (1966)“, Medieneffekte, Rezeptionen,  Anschlusskommunikationen. Methoden, Quellen und Ansätze einer historischen  Medienwirkungsforschung, Tagung der Fachgruppe „Kommunikationsgeschichte“ in der  Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Leipzig (19. bis 21. Januar 2017), (Peer-Review-Verfahren).
  • „Von Spionen und Kundschaftern: Die Major-Sander-Trilogie (1967-69) des Fernsehens der DDR und das Ministerium für Staatssicherheit“, Bilder der Allmacht. Die mediale Inszenierung der Staatssicherheit in Film und Fernsehen. Leipzig (14. bis 15. November 2016).
  • "Der Gesellschaftskritik verdächtig: Ulrich Theins Fernseh-Mehrteiler "Columbus 64" (1965/1966) und die DDR-Kulturpolitik", Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2016, Berlin (28. September - 1. Oktober 2016).
  • "Sequels in GDR film production: "Anton’s Ghost" and the films of Günter Reisch". NECS -  European Network for Cinema and Media Studies. 2016 Conference, Potsdam, Germany, 28–30 July 2016.
  • Zur Rezeptions-­ und Wirkungsgeschichte des DDR-­Fernsehens: Grenzüberschreitendes  Fernseherlebnis Berliner Kinder und Jugendlicher (1961-­65)”, 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Leipzig (30. März - 1. April 2016).
  • “National Centre for Children's film and television of the GDR: Television viewing habits and tastes of children in Berlin (1961-1965)”, The Story of Children’s Television – An International Conference, University of Warwick, Coventry, UK (6. - 7. Juli 2015).
  • “Die deutsche Lehrzeit des Alfred Hitchcock“, Gastvortrag am Department for German &  Scandinavian Studies at the University of Massachusetts, Amherst (USA), (4. Februar 2015).
  • „Ulrich Theins Regiearbeiten für das Fernsehen der DDR“, Gastvortrag an der DEFA Film Library at the University of Massachusetts, Amherst (USA), (18. Dezember 2014).
  • "Alfred Hitchcock in Neubabelsberg 1924/25", Sabotaging ‘Hitchcock’: A Critical Reevaluation in New Contexts. Internationale Fachtagung, Dresden (19. - 21. Juni 2014).
  • "Mediennutzung in der DDR-Hochseeschifffahrt zwischen 1949 und 1990", GSA - German Studies Association. Thirty-Seventh Annual Conference 2013, Denver, USA (03. - 06. Oktober 2013).
  • "Media use on GDR seagoing vessels from 1949 to 1990", NECS - European Network for Cinema and Media Studies. 2013 Conference, Prag, Tschechische Republik (20. - 22. Juni 2013).
  • Cinema audiences crossing boarders: movie taste and motives of cinema attendance in the  parted Berlin (1945-61), Grenzen und Grenzüberschreitungen. Transnationale Filmbeziehungen der DEFA vor und nach dem Mauerbau. Internationale Fachtagung. Internationale Fachtagung, Potsdam (November 2011).  
  • Kindheit, Jugend und Film, Medienhistorisches Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs, Studienkreis Rundfunk und Geschichte in Kooperation mit der Fachgruppe   Kommunikationsgeschichte der DGPuK, Lutherstadt Wittenberg (2009).  
  • “Real life extension” in Web-based social networks: The construction of self among students, International Association for Media and Communication Research (IAMCR) - Annual Conference, Stockholm (2009). (Peer-Review-Verfahren)

Dr. Andy Räder

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Universität Rostock
Institut für Medienforschung

August-Bebel-Str. 28
Raum 6014 (6. Etage)

Tel.: 0381-4982730
Fax: 0381-4982720

E-Mail: andy.raederuni-rostockde

 
Sprechzeit:

im Semester:
Montags 15.00 - 16.00 Uhr
Dienstags 11.00 - 12.00 Uhr

(Anmeldung vorher per Mail)